Medizinisch Psychologische Untersuchung

 
 
 
Logo

Mit uns bestehen Sie den sogenannten "Idiotentest"

0800 – 5 283 283
 
....Sie finden uns auch in den Städten:
 
 
 
 
unsere Psychologen
MPU-Test
Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Patrick Grieser

arbeitete als verantwortlicher Teamleiter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Hessen.

Davor arbeitete er als verkehrs- psychologischer Gutachter beim TÜV Hessen in Darmstadt


MPU-Test
M. Sc. Psych. Elena Grieser

arbeitete als verantwortlicher Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF)

MPU wegen Drogen ? Wir helfen weiter!




Wenn die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU wegen Drogen anordnet, sind verschiedene Abstinenzzeiträume einzuhalten. Diese richten sich nach dem Bundesland, in dem der Proband seinen Hauptwohnsitz hat. In Bayern sind danach 12 Monate Drogenabstinenz einzuhalten. In allen anderen Bundesländern bestehen Richtlinien, die sich am Drogenkonsum des Probanden orientieren. Liegt eine Drogengefährdung vor, beträgt die Abstinenzzeit 3 bis 6 Monate. Bei einer fortgeschrittenen Drogenproblematik werden 12 Monate gefordert und nach einer Drogenabhängigkeit erweitert sich dieser Zeitraum auf mehr als ein Jahr Abstinenz.

Die Drogenfreiheit ist durch Nachweise zu belegen. Dazu eignen sich die Urin Kontrolle ebenso wie die forensisch gesicherte Haaranalyse. Bei einer MPU wegen Drogen wird der Gutachter auch den Umgang des Probanden mit Alkohol besprechen.

Ebenso wichtig wie die Abstinenznachweise ist die richtige Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Gutachter. Diese Vorbereitung kann bei MPU-Vorbereitung-Duesseldorf (www.mpu-vorbereitung-duesseldorf.com)  erfolgen und ist ganz auf das individuelle Problem des Betroffenen abgestimmt. Ein Diplom-Psychologe (in der Regel ein ehemaliger Gutachter) bereitet Sie intensiv auf die psychologische Begutachtung vor.

Im Gutachtergespräch werden Fragen nach dem Zeitraum des Drogenkonsums und den Gründen dafür erörtert. Sehr wichtig ist es, Strategien zur künftigen Vermeidung von Drogen und/oder Alkohol erarbeitet zu haben.
 


Kostenlose telefonische Beratung zur MPU


Datenschutzerklärung
nach oben