Medizinisch Psychologische Untersuchung

 
 
 
Logo

Mit uns bestehen Sie den sogenannten "Idiotentest"

0800 – 5 283 283
 
....Sie finden uns auch in den Städten:
 
 
 
 
unsere Psychologen
MPU-Test
Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Patrick Grieser

arbeitete als verantwortlicher Teamleiter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Hessen.

Davor arbeitete er als verkehrs- psychologischer Gutachter beim TÜV Hessen in Darmstadt


MPU-Test
M. Sc. Psych. Elena Grieser

arbeitete als verantwortlicher Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF)

Internationaler Führerschein

Internationale Fahrerlaubnis

Die internationale Fahrerlaubnis ist nicht zu verwechseln mit dem EU-Führerschein. Sie ist ein zusätzliches Dokument zum deutschen Führerschein und  ist auch nur in Kombination mit dem nationalen Führerschein gültig. Im Ausland dient die internationale Fahrerlaubnis lediglich dazu, die Überprüfung der Fahrberechtigung für die Polizei zu erleichtern. Dies gilt vor allem für Fahrten im außereuropäischen Ausland, denn im europäischen Ausland ist der internationale Führerschein nicht erforderlich.

Die EU-Kommission hat die Gültigkeit und die gegenseitige Anerkennung aller nationalen Führerscheindokumente in ihrer Entscheidung vom 21. März 2000 bestätigt. Der EU-Führerschein im Kartenformat oder ein internationaler Führerschein darf somit in anderen EU-Ländern sowie im EWR-Raum nicht verpflichtend von Kontrollinstanzen verlangt werden.

Die Ausstellung eines internationalen Führerscheins bietet sich demnach für Kraftfahrer an, die häufig außerhalb Europas unterwegs sind. Er kann bei allen Führerscheinstellen beantragt werden und kostet etwa 15 Euro. Zur Beantragung werden ein neues biometrisches Passbild und der deutsche Führerschein benötigt.

Dabei gilt es zu beachten, dass bei Besitzern von alten grauen oder rosafarbigen Führerscheinen bei der Beantragung eines internationalen Führerscheins gleichzeitig ein Umtausch des alten Führerscheins in den EU-Führerschein im Kartenformat erfolgt.

Der EU-Führerschein hingegen ist im gesamten Bereich der Europäischen Union gültig. Er vereinfacht viele Dinge innerhalb dieses geschützten Raumes – sowohl für die Kontrollinstanzen als auch für den Führerschein-Inhaber.

Nach dem neusten Urteil des EuGH (26.04.2012) haben die EU-Mitgliedstaaten die Verpflichtung, die erteilten Führerscheine anderer EU-Mitgliedstaaten anzuerkennen. Gerade für Deutschland eine weitreichende Entscheidung, erleichtert es doch den sog. Führerschein-Tourismus. Allerdings ist auch hier eine Zusammenarbeit der Führerscheinbehörden angedacht. D.h., dass die ausländische Führerscheinbehörde in Flensburg nachfragen wird, ob etwas gegen den Antragsteller vorliegt. Ist dem so, wird auch im Ausland kein Führerschein ausgestellt werden.
 

Kostenlose telefonische Beratung zur MPU


Datenschutzerklärung
nach oben